Composit-Materialien mit höherer Permeabilität

Mit den beiden neuen Composit-Materialien PFS4 und PFS9 präsentiert Neosid weichmagnetische Kernmaterialien aus Metallpulver und Polymer. Aufgrund ihrer Textur ist die Permeabilität von PFS4 und PFS9 höher, je dünnwandiger die daraus hergestellten Bauteile sind. Im speziellen Spritzgussverfahren werden die neuen Materialien mit hoher geometrischer Präzision gefertigt – unabhängig davon, ob die Formvorgabe trivial oder besonders anspruchsvoll ist. Dabei können wir die Wandstärken bis auf wenige Zehntel Millimeter reduzieren. 

Aufgrund ihrer höheren mechanischen Unempfindlichkeit im Vergleich zu gesinterten Ferrit-Werkstoffen empfehlen sich die neuen Composite besonders für stoßempfindliche, mobile Anwendungen.

Weitere Einsatzfelder in diesem Bereich sind bewegliche Antennen zur Optimierung der Übertragungsstrecke und Spulenabschirmungen für das drahtlose Laden im niedrigen Leistungsbereich. 

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den Datenblättern 

PFS4-Composit-Werkstoff, µi = 35 … 47 (je nach Materialstärke)
PFS9-Composit-Werkstoff, µi = 50 … 80 (je nach Materialstärke)