Filter schließen
Filtern nach:
Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Teilen Sie Ihre Ideen mit uns und wir entwickeln die richtige Lösung. 

Telefonische Unterstützung und Beratung unter: +49 2353 71 0
Im Zusammenhang mit dem Einsatz unserer NeoTAG® Transponder haben wir aufgrund der vielen Applikationen, in denen die Produkte eingesetzt werden, eine große Anzahl an Hintergrundinformationen zu Montage, Funktion, Auslegung, Betriebsverhalten u.s.w. erarbeitet.
Im Zusammenhang mit dem Einsatz unserer NeoTAG® Transponder haben wir aufgrund der vielen Applikationen, in denen die Produkte eingesetzt werden, eine große Anzahl an Hintergrundinformationen zu Montage, Funktion, Auslegung, Betriebsverhalten u.s.w. erarbeitet.
Unsere Produktpalette zu den NeoTAG® HF RFID Transpondern/ RFID Chips wird ständig erweitert und regelmäßig kommen neue Lösungsvarianten hinzu.
Bei allen NeoTAG®-Transpondern handelt es sich um einachsige Transponderantennen.
Die verschiedenen HF-RFID-Transponder werden in zwei verschiedenen Ausrichtungen eingesetzt...
Umgebungen abweichend von Luft beeinflussen aufgrund veränderter magnetischer Leitfähigkeit die Induktivität der Transponder- Antennenspule und somit die Betriebs-Resonanzfrequenz.
Bei den gängigen Industrie- Metallen und Legierungen haben wir den Einfluss auf die Resonanzfrequenz des Transponders labortechnisch ermittelt...
Metallische Objekte beeinflussen nicht nur das elektromagnetische Verhalten des TAGs...
Die Zeitdauer für das Auslesen der UID (8 Byte = 64Bit) aus dem Speicher des Transponders beträgt ca. 10ms. Das Auslesen anderer Speicherbereiche und –mengen führt zu längeren Lesedauern.
Im Zusammenhang mit dem Einsatz unserer NeoTAG® Transponder haben wir aufgrund der vielen Applikationen, in denen die Produkte eingesetzt werden, eine große Anzahl an Hintergrundinformationen zu Montage, Funktion, Auslegung, Betriebsverhalten u.s.w. erarbeitet.
Die NeoTAG®-Transponder in Bauform Plug werden in eine geeignete Vertiefung, z.B. ein Bohrloch, in das zu kennzeichnende Objekt eingesetzt. Dabei wird folgender Arbeitsablauf bei der Montage empfohlen...
1 von 2